simply better work
News & Events

Einschlägige Veröffentlichungen finden Sie auf unserer Publikationsseite .

Informationen zu unserem ESysPro-Tagungsbuch „Professionalisierung in der Energieberatung – Ergebnisse einer interdisziplinären Fallstudie“ finden Sie hier .

Eine kurze Übersicht zum Projekt können Sie im Projektflyer. einsehen.

Der Markt der Energieberatungsdienstleistung kann zurzeit nicht auf einheitliche Standards zurückgreifen mit der Folge, dass es viele unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten und somit eine Vielzahl unterschiedlicher Qualifikationen für „Energieberater“ gibt. Eine gesetzlich geschützte Bezeichnung des Begriffes „Energieberater“, systematisierte Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote helfen Bildungsanbietern, sich klar auf dem Markt der Weiterbildung aufzustellen sowie deren Klienten, sich für bestimmte Bildungsanbieter entscheiden zu können.

Zukunftsfähige, modulare Weiterbildungskonzepte sollen es Anbietern von Bildungsangeboten im Bereich der Energieberatung erleichtern, sich klar auf dem bislang undurchsichtigen Weiterbildungsmarkt zu positionieren. Grundlage hierfür ist, dass Klarheit über Fragen der Qualifizierung, Zertifizierung und Rekrutierungsprozesse für Anbieter von Bildungsangeboten sowie für Energieberater herrscht. Ebenso werden den Energieberatern Bildungswege aufgezeigt, sodass diese sich gezielt auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen oder ihres gewünschten Leistungsspektrums hin qualifizieren können. Dies bietet wiederum auch dem Kunden einen guten Überblick über die angebotenen Leitungen des Energieberaters. Ebenso kann der sich dank der Zertifikate auf festgelegte Qualitätsstandards der angebotenen Dienstleistungen verlassen.

Im Rahmen des Forschungsprojektes ESysPro wurden dazu eine bildungstheoretische Leitidee sowie Qualifizierungsmöglichkeiten entwickelt.

Ihr Ansprechpartner:

Lehrstuhl und Institut für Arbeitswissenschaft (IAW)
der RWTH Aachen University

Simon Heinen
Tel: 0241-80-99487
E-Mail: